CBD Dosierung: Herausfinden, wie viel man nehmen sollte

CBD hat viele gesundheitliche Vorteile

Du hast wahrscheinlich schon von den gesundheitlichen Vorteilen von CBD gehört, aber wie viel solltest du einnehmen, um sie zu spüren?

Cannabidiol, oder CBD, ist einer von über 60 Wirkstoffen in der Cannabispflanze. Diese Wirkstoffe, die sogenannten Cannabinoide, beeinflussen deinen Körper auf viele verschiedene Arten.

CBD ist nicht psychoaktiv – das heißt, es macht dich nicht „high“. Stattdessen legt die Forschung nahe, dass es helfen kann:

  • Ängste und Depressionen reduzieren
  • verbessern den Schlaf
  • reduziert Anfälle bei Menschen mit Epilepsie
  • Schmerzen und Entzündungen lindern
  • die Herzgesundheit verbessern
  • die Symptome von entzündlichen Darmerkrankungen (IBD) zu verbessern

Ganz gleich, welche Krankheit du mit CBD behandeln willst, die richtige Dosierung ist entscheidend – sonst funktioniert es vielleicht nicht.

Es kann schwierig sein, herauszufinden, wie viel CBD du einnehmen solltest, da CBD derzeit nicht von der Food and Drug Administration (FDA) reguliert wird und es keine offiziellen Dosierungsempfehlungen gibt.

Hier erfährst du, was du wissen musst, um herauszufinden, wie viel CBD du einnehmen solltest.

Was die Forschung über CBD sagt

CBD war in den letzten Jahren Gegenstand zahlreicher Diskussionen und Forschungen.

Wie dieser Bericht von Trusted Source aus dem Jahr 2017 zeigt, haben viele Untersuchungen ergeben, dass es eine relativ sichere Behandlung ist. Die in diesem Bericht analysierten Studien haben nicht gezeigt, dass es eine universelle CBD-Dosierung gibt, die jeder einnehmen sollte. Vielmehr wurde deutlich, dass verschiedene Menschen (und in den Tierstudien auch verschiedene Tiere) auf unterschiedliche CBD-Dosierungen ansprechen. Die meisten Studien an Menschen verwenden Dosierungen zwischen 20 und 1.500 Milligramm (mg) pro Tag.

Wir sollten nicht vergessen, dass wir noch viel über CBD nicht wissen. Mit dem Wachstum der Cannabisindustrie werden Forscherinnen und Forscher wahrscheinlich mehr Studien über Cannabis, einschließlich Marihuana und Hanf, und seine Derivate durchführen.

Die richtige Menge für dich ermitteln

Die Menge an CBD, die du zu dir nehmen solltest, hängt von einer Reihe von Faktoren ab, darunter

  • deinem Körpergewicht
  • der Erkrankung, die du behandelst
  • deiner individuellen Körperchemie
  • der CBD-Konzentration in den einzelnen Pillen, Kapseln, Tropfen oder Gummis

Mit anderen Worten: Es gibt viele Variablen, die bei der Entscheidung über die richtige CBD Dosierung eine Rolle spielen. Bevor du CBD ausprobierst, solltest du mit deinem Arzt über eine angemessene Dosierung und mögliche Risiken sprechen. Wenn dein Arzt dir sagt, wie viel du nehmen sollst, halte dich an seine Empfehlung. Das ist besonders wichtig, wenn du ein verschreibungspflichtiges Medikament einnimmst, das CBD enthält, wie z.B. Epidiolex, ein Medikament gegen Krampfanfälle.

Wenn dein Arzt oder deine Ärztin keine Empfehlung ausspricht, ist es am besten, mit einer geringeren Dosierung zu beginnen und diese allmählich zu erhöhen. Das könnte bedeuten, dass du mit 20 bis 40 mg pro Tag beginnst. Nach einer Woche erhöhst du diese Menge um 5 mg. Mach so weiter, bis du das Gefühl hast, dass deine Symptome effektiv behandelt werden.

Du könntest zum Beispiel mit 40 mg beginnen, um starke Schmerzen zu behandeln. Du kannst 40 mg an Tagen nehmen, an denen du starke Schmerzen hast. Nach einer Woche erhöhst du die Dosierung auf 45 mg und nach einer weiteren Woche nimmst du 50 mg. Zu diesem Zeitpunkt hast du vielleicht das Gefühl, dass deine Schmerzen erträglich sind.

Es ist ratsam, darüber Buch zu führen, wie viel CBD du einnimmst und ob deine Symptome besser werden. Notiere dir das auf Papier oder in einer Notizen-App auf deinem Handy.

Zusammenfassung:

Beginne mit einer kleinen Dosierung CBD und steigere sie langsam, bis du die gewünschte Wirkung erreichst. Die ideale CBD Dosierung hängt von vielen Faktoren ab, z. B. von deinem Körpergewicht, deiner Körperchemie, der Erkrankung, die du behandelst, und der CBD-Konzentration in dem Produkt, das du verwendest.

Wie berechnet man die richtige Dosierung ?

Bei einigen Produkten wie CBD-Gummis, Kapseln oder Pillen wird angegeben, wie viel in einer Portion enthalten ist. Auf der Verpackung einer Flasche CBD-Kapseln könnte zum Beispiel stehen, dass sie 5 mg CBD pro Kapsel enthalten.

Wenn du CBD-Öl verwendest, wird es wahrscheinlich in einer Tropfflasche geliefert. Auf der Verpackung steht vielleicht, wie viel CBD in einem einzigen Tropfen enthalten ist. So kannst du herausfinden, wie viele Tropfen du verwenden musst.

Manchmal ist es schwieriger herauszufinden, wie viel CBD in einem Tropfen ist, weil auf der Verpackung die Gesamtmenge an CBD in der ganzen Flasche angegeben ist, aber nicht die Menge, die in einem einzelnen Tropfen enthalten ist.

Ein Tropfen entspricht etwa 0,05 Millilitern (mL). Das heißt, nicht ein ganzer Tropfen – nur ein einziger Tropfen.

Das bedeutet, dass eine 10-mL-Flasche CBD-Öl 200 Tropfen enthält. Und wenn auf der Verpackung dieser 10-mL-Flasche steht, dass sie 1.000 mg CBD enthält, enthält jeder Tropfen etwa 5 mg CBD.

Um also 20 mg CBD-Öl zu bekommen, solltest du vier Tropfen nehmen.

Ist es möglich zu viel CBD zu nehmen ?

Ein Bericht von 2011 über die Sicherheit und die Nebenwirkungen von CBD ergab, dass die kontinuierliche Einnahme von CBD, selbst in hohen Dosen wie 1.500 mg pro Tag, von Menschen gut vertragen wird.

Ein 2017 veröffentlichtes Update zu diesem Bericht bestätigte dies ebenfalls. Eine Studie aus dem Jahr 2019, die an Mäusen durchgeführt wurde, gab jedoch Anlass zu Sicherheitsbedenken hinsichtlich der möglichen Leberschädigung durch CBD und der Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten.

Wenn du derzeit Medikamente einnimmst und CBD ausprobieren möchtest, solltest du dies unbedingt mit deinem Arzt besprechen.

Es gibt nur sehr wenige bekannte Nebenwirkungen von CBD. Wenn es doch zu Nebenwirkungen kommt, können Durchfall, Appetitstörungen und Müdigkeit dazu gehören.

Wenn du auf der Suche nach einer schnellen und einfachen Möglichkeit bist, CBD zu kaufen, kannst du viele CBD-Marken online finden. Achte aber darauf, dass du dich vor dem Kauf über jede Marke informierst. Während reines, echtes CBD als sicher gilt, können gefälschte und minderwertige Produkte gefährlich sein.

CBD wird nicht von der FDA reguliert, also liegt es an dir, sicherzustellen, dass du nur qualitativ hochwertige Produkte verwendest. Achte auf Produkte von seriösen Marken, die von Dritten geprüft wurden, und meide Unternehmen, die in der Vergangenheit mit ungenauen Angaben aufgefallen sind.

In einem Bericht der Centers for Disease Control and Prevention (CDC)Trusted Source aus dem Jahr 2018 wurde festgestellt, dass 52 Einwohner von Utah auf bestimmte CBD-Produkte schlecht reagiert haben. Es stellte sich heraus, dass die meisten von ihnen Produkte verwendeten, die synthetisches CBD enthielten. Einige Produkte enthielten keine Informationen über den Hersteller oder seine Inhaltsstoffe.

 

Share:

Twitter
Telegram
WhatsApp
Facebook
Skype

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.